GRANDSOLEIL ist eine Geschäftseinheit der Gruppe IGAP. Es handelt sich hierbei um eine italienische Gruppe (mit etwa 150 Millionen Euro konsolidiertem Umsatz im Jahr 2009) im Besitz der Familie Pezzi, die auf den Beginn der sechziger Jahre zurückreicht. Sie ist in ganz Europa erfolgreich in den Bereichen Garten- und Campingartikel, Freizeitartikel, Gartenmöbel und Möbel für Außenbereiche, Open Space und Spielzeug tätig, und zwar auch dank einiger verbundenen Unternehmen in Frankreich, Spanien, Griechenland, Deutschland und Portugal. Ihre europäische Führungsstellung konnte die Gruppe Igap vor allem dank der Tatsache erreichen, dass es ihr gelang, die wichtigsten europäischen Einzelhandelsketten als Kunden zu gewinnen. Ab dem Jahr 2003 wurde Igap auch auf dem europäischen Markt für Sicherheits- und Arbeitsbekleidung und Sicherheits- und Arbeitsschuhe aktiv und begann damit, über ihre Geschäftseinheit SVC eine industrielle Partnerschaft mit einem der wichtigsten chinesischen Unternehmen dieser Branche in Suzhou aufzubauen (Provinz Jangsu – P.R.C.).
Die Direktion und das zentrale Lager befinden sich in Cogozzo di Viadana, in der Provinz Mantua, auf einem Gelände, das eine Gesamtfläche von 370.000 qm aufweist. Hier wird dafür gesorgt, dass den Marktanforderungen rasch und effizient Sorge getragen und die Dienstleistungen nach höchstem Standard erbracht werden. Seit je ist die gesamte unternehmerische Organisation daraufhin ausgerichtet, den Kunden einen optimalen Dienst zu bieten, und zwar mit der höchstmöglichen Verfügbarkeit und mit absoluter Partnerschaftlichkeit. 2005 übernahm die Gruppe Igap die Kontrolle der Firma Grazioli Grand Soleil, einem historisch führenden Unternehmen im Bereich der Möbel für den Garten und für Außenbereiche, des Open Space und der Spielzeuge, mit Herstellung sämtlicher Produktkategorien aus Polypropylen in den Betrieben in Canneto sull’Oglio in der Provinz Mantua.

Nach einem Zeitraum von drei Jahren der Restrukturierung und Umorganisierung von GRANDSOLEIL in eine Betriebseinheit, beschloss schließlich IGAP in der zweiten Hälfte des Jahres 2008, in Canneto sull’Oglio einen bedeutenden Investitionsplan zu implementieren, um diese Marke wieder zum Marktführer werden zu lassen, und zwar aufgrund einer neuen Mission, die folgendermaßen zusammengefasst werden kann: “Für die Möbelindustrie neue renTisch Anwendungen für herkömmliche und innovative Technopolymere zu entwickeln, zu industrialisieren, herzustellen und zu vermarkten“.


Aufbauend auf die Herstellungstradition und auf das beträchtliche Produktionspotential, das bei GRANDSOLEIL auf einer überdachten Oberfläche von ca. 75.000 qm Herstellungs- und Lagerräumen vorhanden ist, und zwar in lediglich 25 km Entfernung von den Direktionsbüros in Viadana, hat IGAP entschlossen, für die zukünftige mittelfristige Entwicklung hauptsächlich in zwei verschiedene Richtungen zu arbeiten. Auf der einen Seite hat IGAP, was die innovativen Technoplymere anbelangt, damit begonnen, Polycarbonat und neue Kunststoffe auf der Basis von Polypropylen in die Massenproduktion von Stühlen und Tischen einzuführen. Auf der anderen Seite, in Bezug auf die herkömmlichen Technopolymere, hat die Gruppe beschlossen, diejenigen Möglichkeiten zu erforschen, die es ermöglichen, mit Hilfe der auf neues und recyceltes Polypropylen angewandten Gas-Spritzgusstechnik verschiedenartige Holzfaseroberflächen zu imitieren, vor allem natürlich oder künstlich geflochtene Wicker-Oberflächen.

Zur Realisierung dieser Entwicklungen wurde ein Investitionsplan über insgesamt 40 Millionen Euro implementiert. Dieser Plan wurde Anfang 2009 begonnen und sorgte dafür, dass die Anzahl der in den Betrieben vorhandenen Pressen von 65 auf 89 stieg. Diese Pressen entsprechen der besten in dieser Industriebranche vorhandenen Technik und ermöglichen es GRANDSOLEIL, bei der Herstellung von Produkten aus Polycarbonat eine hohe Geschwindigkeit zu erzielen. Im gleichen Zeitraum wurden bei GRANDSOLEIL 30 neue, dem letzten Stand der Technik entsprechende Gas-Spritzgussformen eingeführt, und zwar ausschließlich für Stühle aus Polycarbonat und aus innovativen Polypropylenkunststoffen, zusammen mit 18 neuen Gas-Spritzgussformen für eine Produktfamilie von Stühlen und verschiedenen Einrichtungselementen mit Oberflächen aus herkömmlichem oder recyceltem Polypropylen, die natürliches oder künstliches geflochtenes Wicker nachahmen. Und die Anzahl der von GRANDSOLEIL entwickelten neuen Formen nimmt ständig zu.


Heute liegt die jährliche Produktionskapazität für Polycarbonat-Stühle über vier Millionen Stücken, was mehr als 12.000 täglich hergestellten Polycarbonat-Stühlen entspricht. Unsere Kunden aus der ganzen Welt können somit auf eine ständig größer werdende Anzahl von besonders innovativen Produkten bauen, die einerseits einen beträchtlichen Absatz und andererseits, dank der geringen Produktionskosten und des vorteilhaften Preis/Leistungsverhältnisses (beide Faktoren sind auf die Spitzentechnologie von GRANDSOLEIL zurückzuführen), äußerst interessante Gewinnspannen ermöglichen, die stark von denjenigen des herkömmlichen Geschäfts mit Standardkunststoffen abweichen. Teilen Sie diese begeisternde Entwicklung mit uns. “Heften sie Ihre Augen auf uns”, um den Slogan der für die neue Stuhlfamilie kreierten Marke UP-ON zu wiederholen.